Schmuggelbehälter

Beschreibung

4 cm tiefes Behältnis, zur Innenwölbung zwei Metallschlaufen und an der rechten Außenseite eine Öffnung mit einem Korken verschlossen. Die Farbe ist das typische Armeegrün und es wurde auch berichtet, dass dieses Behältnis aus alten Kriegsmaterial hergestellt wurde.
Das Behältnis wurde zusammen gelötet.

Dieses Behältnis diente nach dem Krieg dazu, um Korn zu schmuggeln. Die Stadt war schwer zerstört, aber in den Kellern lagerten noch Fässer, die gut versteckt wurden, befüllt mit Lagerkorn. Da viele Dinge rah geworden waren, wurde der Korn für wichtige Dinge des täglichen Lebens eingetauscht. Vielleicht auch auf dem Schwarzmarkt verkauft, um dann wiederum andere Dinge zu erwerben.
Die Ösen oder Metallschlaufen dienten zum Umhängen und die Wölbung kaschierte den Bauch, darüber zog man einen weiten Lodenmantel, damit das Gefäß nicht entdeckt werden sollte.
Schmuggelbehälter
Schmuggelbehälter
Abb.: Sieland, Tino
CC BY-NC 4.0