Blücher-Medaillen für Tapferkeit

Beschreibung

Die Blücher-Medaillen wurden als jeweils dreistufige Kriegsauszeichnung der Deutschen Demokratischen Republik ins Leben gerufen. Die Benennung geht auf den preußischen Generalfeldmarschall Gebhard Leberecht von Blücher (1742-1819) zurück. Die Stiftung der Medaillen erfolgte am 18. September 1968 durch den Ministerrat der DDR. Da sich die DDR in ihrer Geschichte aber nie aktiv an Kriegen beteiligt hat, wurden die in großer Stückzahl vorproduzierten Medaillen niemals vergeben und ihre Existenz zu DDR-Zeiten geheim gehalten.
DE-MUS-716710, 512-513-514
DE-MUS-716710, 512-513-514