Bach-Pokal

Beschreibung

Seit seiner Entdeckung 1935 versuchen Fachleute, die Symbolik des Bach-Pokals zu entschlüsseln. Auf der Vorderseite ist ein Spiegelmonogramm mit den Buchstaben J, S und B eingeschliffen – ein Spiel mit den Initialen von Bachs Namen. Die Buchstabenenden laufen in 14 Punkten aus. 14 ist die „Bach-Zahl“, denn nach dem natürlichen Zahlenalphabet (A=1, B=2, usw.) ist B+A+C+H gleich 2+1+3+8 gleich 14. Auf der Rückseite steht ein Gedicht mit ausgeklügelten Notenzeilen, die das barocke Spiel mit Symmetrien, Spiegelungen und Umkehrungen verraten.
Bach-Pokal
Bach-Pokal
Abb.: Sieland, Tino
CC BY-NC 4.0