Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Freiheit und Selbstbestimmung
Stadtmuseum Camburg
1848 - 1848
Wahlurne für die Wahlmänner 1848
Das Exponat ist eines der seltensten seiner Art und verkörpert ein Stück deutscher Demokratiegeschichte. Es handelt sich um eine Urne zur Wahl der Wahlmänner für das erste deutsche Volksparlament in Frankfurt – die Nationalversammlung in der Paulskirche. Ende März und Anfang April 1848 verabschiedeten Gesandte aus den deutschen Einzelstaaten zwei Wahlgesetze zur Durchführung von Wahlen für eine „constituirende deutsche Nationalversammlung“. Dabei oblag es den Einzelstaaten – in diesem Fall Sachsen-Meiningen – die Mandate in direkter Wahl oder über Wahlmänner vergeben zu lassen. Die Wahl im Camburger Amtsbezirk fand am 22. April 1848 statt und 192 Stimmen wurden abgegeben. Trotz knapper Zeit hatte man die Urne mit besonderer Hingabe gefertigt, wovon insbesondere die Bemalung zeugt.
0%