Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Orte und Menschen
Städtische Museen Jena: Literaturmuseum Romantikerhaus
Jena
1852
Kreuzgang im Kloster Walkenried
Ein morbides Kreuzgewölbe, der Blick auf die Ruine eines Kirchenchores, ebenso gotisch, dazu verschneite Eichen vor einem wolkenverhangenen Himmel, ein schiefes Grabkreuz – das kann einem bekannt vorkommen. Richtig, von Bildern Caspar David Friedrichs, dem Erfinder der romantischen Ruinenlandschaft. Doch das vorliegende Gemälde stammt von Wilhelm Steuerwaldt (1815-1871) und wurde mehr als eine Generation später gemalt. Im Harz fand der Maler seine bevorzugte Motivwelt in der Klosterruine von Walkenried. Doch viele kleine Wahrheiten sind zu einer großen Illusion zusammengefügt, um noch „romantischer“ zu sein als die Erfinder der Romantik. Fein gemalte Mittelaltersehnsucht mündet hier in einem retrospektiven Spaziergang durch eine Scheinwelt. Doch in einem Punkt ist der Maler ehrlich: Diese untergegangene Welt ist inzwischen das Ziel von Entdeckungsreisenden geworden.
0%