zur Startseite

Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Scroll

Erinnern und Gedenken
Mühlhäuser Museen: St. Marien / Müntzer-Gedenkstätte
Mühlhausen/Thüringen
ab 1975
Fünf-Markschein der DDR
Der radikale Reformator Thomas Müntzer (um 1489–1525) war einer der theologischen Köpfe des Bauernkrieges. Nach der Niederlage der Aufständischen in der Schlacht von Frankenhausen ließen ihn die siegreichen Fürsten am 27. Mai 1525 vor den Toren der Reichstadt Mühlhausen hinrichten. Vier Jahrhunderte später verklärten ihn Sozialdemokraten und Kommunisten in Abgrenzung zum angeblichen „Fürstenknecht“ Martin Luther zu einem ihrer Vorkämpfer. Vor allem nach der Gründung der DDR erhielten zahlreiche Straßen und Plätze, aber auch Schulen und Betriebe seinen Namen. Seine Vereinnahmung durchdrang fast alle Bereiche des öffentlichen Lebens. So erhielt Margot Spitzer (geb. 1936) von der Staatsbank der DDR den Auftrag, einen neuen 5-Mark-Schein zu gestalten – mit einem Porträt des Mannes, von dem kein zeitgenössisches Porträt überliefert ist.
0%
0%