zur Startseite

Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Scroll

Freiheit und Selbstbestimmung
Mühlhäuser Museen: Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen/Thüringen
16. Jahrhundert
Bauernwehr
Als Bauernwehr wird ein langes Eisenmesser mit schwerer einschneidiger Klinge bezeichnet. Die mitunter verzierten Griffschalen waren ursprünglich aus Holz oder Horn gefertigt. Albrecht Dürer (1471-1528) hat derartige Messer als Ausrüstungsgegenstand des Bauernstandes oder von Fuhrleuten beobachtet und als kennzeichnendes Attribut in mehreren Darstellungen festgehalten. Die als Waffe und Werkzeug nutzbare Bauernwehr wurde am Gürtel getragen und gehörte auch während des Bauernkrieges zur Grundausstattung der Aufständischen, was Spekulationen über die Herkunft des Bodenfundes eröffnet. Das Exemplar wurde am Rande eines Altweges im Hainich bei Mühlhausen entdeckt – also im Kerngebiet der damaligen Auseinandersetzungen.
0%
0%