Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Hof und Herrschaft
Klassik Stiftung Weimar: Schloss und Park Belvedere
Weimar
1835, 1841
Prunkvasen-Paar mit Panorama-Ansichten
Die Prunkvasen sind Ausdruck der dynastischen Verbindungen zwischen den Hohenzollern und dem großherzoglichen Haus. Maria von Sachsen-Weimar-Eisenach wurde 1827 mit Prinz Carl von Preußen vermählt, ihre Schwester Augusta ehelichte zwei Jahre später Prinz Wilhelm von Preußen und konnte so zur Königin von Preußen und 1871 zur Deutschen Kaiserin aufsteigen. Die Schwestern residierten zeitweilig in Sichtweite voneinander in den Schlössern Babelsberg und Glienicke. Mit den beiden Vasen sandte der preußische König auch Landschaftspanoramen, wie sie die Prinzessinnen erleben konnten: Eine Vase zeigt das Panorama des Berliner Lustgartens, die andere eine Ansicht von Potsdam mit Glienicker Brücke, Schloss Glienicke und Marmorpalais. Bei drehbarer Aufstellung ermöglichten die umlaufend auf die Vasen gemalten Veduten einen imaginären Rundblick.
0%