Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Erinnern und Gedenken
Gedenkstätte Buchenwald
1945 Trümmerfund im Stadtgebiet Weimar
Schachtel aus dem Besitz des KZ-Häftlings Charles Brusselairs
Charles Brusselairs (1925-2000) aus Antwerpen war 1945 politischer Häftling im Konzentrationslager Buchenwald. Zur Beseitigung von Trümmern in Weimar eingesetzt, fand ein Mithäftling die flache Blechdose mit Buntstiften, entnahm diese und warf die Dose fort. Charles nahm die Dose an sich und sammelte darin „persönliche Sachen“, die er während weiterer Aufräumarbeiten fand oder von anderen Häftlingen erhielt – einen Kerzenstummel, einen kleinen Spielwürfel aus grünem Glas, ein Stück Draht, Sicherheits- und Nähnadeln, ein Abzeichen, Knöpfe, Münzen und – lebenswichtig – ein Röhrchen mit Vitamin-Tabletten. Später hat er die Schachtel als Andenken an seine Häftlingszeit behalten. „Die inliegenden Stücke haben alle eine Geschichte, wie ich sie bekommen habe, warum ich sie behielt“, berichtete er bei der Übergabe an die Gedenkstätte.
0%