zur Startseite

Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Scroll

Innovation und Technik
Deutsches Bienenmuseum Weimar
Weimar
um 1637
Wachshammer
Dieser einzig erhaltene Wachshammer diente dazu, Bienenwachs zu reinigen. Zunächst wurden die Waben in einem Kessel mit Wasser aufgekocht. Die heiße Masse goss man in den mit Sackleinen ausgelegten ovalen Bottich unter der Presse. Nachdem der Wachsbrei mit Filz abgedeckt war, setzte man den Holzstempel auf und legte den schweren Eichenbalken darüber. Das eigentliche Wachsschlagen begann mit dem Einschlagen der seitlich eingesetzten Keile mithilfe der Pendelhämmer. Dadurch wurde der Stempel immer weiter nach unten gedrückt und das Wachs-Wasser-Gemisch durch den Leinensack in eine Wanne gepresst. Die Verunreinigungen blieben im Gewebe zurück. Dabei musste alles schnell gehen, denn der Prozess gelang nur bei noch nicht erstarrtem Wachs. Während der Abkühlung trennte sich das gesäuberte Wachs vom Wasser. Zu Barren geformt war das Wachs gut verkäuflich
0%
0%