zur Startseite

Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Scroll

Kostbarkeiten und Kuriositäten
Waffenmuseum Suhl
Suhl
1989
Seitenschloss-Drilling in Luxusausführung
Das Suhler Jagdwaffenwerk war Ende der 1980er-Jahre weltweit der größte Hersteller von dreiläufigen Jagdgewehren. Die mit feinen Gravuren und Schnitzereien verzierte Luxuswaffe verfügt über zwei Schrot- und einen Kugellauf. Auch in technischer Hinsicht handelte es sich um ein Spitzenprodukt. An dem Unikat haben mehrere Suhler Meister über ein Jahr gearbeitet. Der Drilling sollte den Auftakt zu einer neuen Modellreihe bilden. Dafür wurde traditionell eine Luxusausführung hergestellt, die zur Präsentation auf Messen bestimmt war und dem Waffenmuseum übergeben wurde. Die reich verzierte Waffe wurde zum 40. Jahrestag der DDR zwar noch dem Museum geschenkt, aber den Weg zu einer Messe fand sie nicht mehr. Es war die letzte Luxusausführung eines Drillings aus dem Volkseigenen Betrieb – trotz feiner Schaftverschneidungen in „Renaissance-Laub“ und „Schottischer Fischhaut“.
0%
0%