Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Innovation und Technik
Deutsches Schiefermuseum
Steinach
Ende 19. Jahrhundert
„Durchmach“ – Vorrichtung zum Runden von Schiefergriffeln
Bis Ende der 1960er-Jahre wurden in Steinach etwa 30 Milliarden Schiefergriffel hergestellt und in alle Welt geliefert. Legendär sind die 16 Eisenbahnwaggons, in denen 1931 allein dreißig Millionen Stück die Reise nach Indonesien antraten. Weltweit lernten Kinder damit das Schreiben auf Schiefertafeln. Doch der konkurrenzfähige Preis hatte in geringen Löhnen und vor allem in der gesundheitlichen Belastung durch den entstehenden Schieferstaub eine Kehrseite. Erleichterung brachte um 1885 die Erfindung der „Durchmach“ mit dem sogenannten „Kaliber“ durch einen heimischen Schmied. Per Fußpedal wurden nun die kantig vom gesägten Stein abgezwickten Schieferstifte durch eine Öffnung gepresst. Das mühsame Runden mit dem Schabeisen – in der Regel Frauen- oder Kinderarbeit – entfiel. Die gleichmäßig runden Griffel verschiedener Kaliber blieben so über Jahrzehnte weltweit gefragt.
0%