Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Kostbarkeiten und Kuriositäten
Schloss- und Stadtmuseum Glücksburg Römhild
Römhild
frühes 17. Jahrhundert
Römhilder Kästchen
Römhilder Handwerker verstanden es, arbeitsteilig kleine Möbelstücke herzustellen, die es an und in sich hatten. Stabil aus Holz gefertigt, mit Eisenriegeln und Schnappschloss versehen, bildeten sie solide Aufbewahrungsladen. Doch die aufwendige Veredlung mit schwarzem Lack, mit aufgelegten Kleinarchitekturen, deren feine Reliefs an Elfenbein erinnern – es handelt sich aber um Alabaster, dessen Bearbeitung wesentlich aufwendiger war - verleihen den Stücken den Rang von Kostbarkeiten. Sein eigentliches Potenzial entfaltet ein „Römhilder Kästchen“ jedoch erst nach dem Öffnen: Bewegliche Wände, verschiedene Gefache und kleine Schübe verdecken die Geheimfächer. Diese erlauben die Aufbewahrung vieler kleiner Kostbarkeiten, die nur den Eigentümer etwas angingen – oder die Eigentümerin. Europaweit befinden sich etwa 30 Römhilder Kästchen in musealen Sammlungen.
0%