Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Mensch und Tier
Stadtmuseum Pößneck
Pößneck
17. Jahrhundert
Skelett eines Pferdes mit Beigaben
Bauarbeiten für das Museum642 im Jahr 2009 ermöglichten einen besonderen archäologischen Fund – das Skelett eines Arbeitspferdes. Die Lage über einem mittelalterlichen Keller und die beiliegenden Hufeisen erlauben eine Datierung ins 17. Jahrhundert. Doch warum begrub man ein Pferd notdürftig bei einem Wohnhaus? Möglicherweise wurden die Besitzer allesamt Opfer der 1625 wütenden Pest und konnten sich nicht mehr um das im Stall stehende Pferd kümmern, sodass das Tier verenden musste. Später entdeckt, wurde der Kadaver an Ort und Stelle in einer flachen Grube beerdigt, wofür wohl auch eine Vorderhand abgetrennt wurde. Doch so tragisch die Umstände des Todes gewesen sein mögen, die museale Nutzung des Fundortes erlaubt eine einmalige Präsentation am Ausgrabungsort selbst, nämlich über den Köpfen der Besucher. So entstand der „Pößnecker Pferdehimmel“.
0%