zur Startseite

Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Scroll

Orte und Menschen
Museum Schloss Heringen
Heringen/Helme
5350-5000 v. Chr.
Siebgefäß (Fragment)
Scherben aus frühen Kulturen sind so selten nicht, aber eine mit Löchern? Diese stammt aus dem mutmaßlich ältesten Dorf Thüringens, einer Siedlung der Linienbandkeramik, und ist über 7.000 Jahre alt. Das Keramikfragment dürfte von einer Art Siebgefäß stammen und könnte ein Zeugnis frühester Milchveredlung sein. Gesäuerte Milch konnte man in einem solchen Gefäß „dicklegen“, also die Eiweißbestandteile von der Molke trennen. Im Ergebnis erhielt man eine Art Frischkäse, der bei weiterer Reifung heutigem Rohmilchkäse vielleicht nicht unähnlich war. Eine Frühform des Harzer Rollers? Wie er auch ausgesehen und geschmeckt haben mag: Das fermentierte und damit verträglichere Milchprodukt dürfte für die Ernährung wichtig gewesen sein, denn unter den jungsteinzeitlichen Menschen war die Laktoseintoleranz noch weit verbreitet.

Leihgabe des Thüringer Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie für die Archäologische Dauerausstellung "Das älteste Dorf Thüringens".
0%
0%