zur Startseite

Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Scroll

Kostbarkeiten und Kuriositäten
Gedenkstätte Point Alpha
Geisa
ab 1968
Blücher-Medaillen für Tapferkeit
Blücher-Medaille und der Blücher-Orden wurden als jeweils dreistufige Kriegsauszeichnungen der Deutschen Demokratischen Republik ins Leben gerufen. Die Benennung geht auf den preußischen Generalfeldmarschall Gebhard Leberecht von Blücher (1742-1819) zurück, der 1814 im Krieg gegen Napoleon Bonaparte die Rheingrenze überschritt und am Sieg bei Waterloo beteiligt war. Die Stiftung der Medaille erfolgte am 18. September 1968 durch den Ministerrat der DDR. Da sich die DDR in ihrer Geschichte aber nie aktiv an Kriegen beteiligt hat, wurden die in großer Stückzahl vorproduzierten Medaillen und Orden niemals vergeben. Ihre Existenz wurde zu DDR-Zeiten geheim gehalten. Nur wenige Museen verfügen über Exemplare.
0%
0%