zur Startseite

Das Digitale Landesmuseum Thüringen

100 Objekte. 100 Museen = 100 Geschichten


100 Museen haben mit ungewöhnlichen, berühmten oder wertvollen Stücken aus ihren Sammlungen diese erste virtuelle Ausstellung möglich gemacht. Jedes dieser Objekte hat etwas ganz Besonderes zu erzählen. Alle zusammen zeigen 400 Millionen Jahre Geschichte - aus, mit und über Thüringen und auch über die Landesgrenzen hinaus. Das Digitale Landesmuseum Thüringen ist ein neues Format für alle, die sich für Thüringen und seine Museen interessieren: Hier können Sie sich überraschen lassen! Sie können Unerwartetes entdecken oder guten Bekannten wieder begegnen. Wir möchten Sie inspirieren, auch die realen Objekte in den Thüringer Museen zu besuchen und dort noch viele andere kennenzulernen. Denn im Museum begegnet man Geschichte und Geschichten.


Treten sie ein!


Ihr Museumsverband Thüringen e.V.

Scroll

Sakrales und Profanes
Museum Schloß Burgk
Burgk
1624 - 1925
Burgker Bornkinnel
Bornkinnel sind seit dem 14. Jahrhundert insbesondere im Erzgebirge und im Vogtland bekannt. Es handelt sich um plastische Darstellungen des neugeborenen, segnenden Christuskindes, die vom 1. Advent bis Hohe Neujahr (6. Januar) auf dem Altar präsentiert wurden. Immer wieder neu wurde die nackte Figur mit Kleidung ausgestattet – oft gefertigt von den „Bräuten des Jahres“. Der Brauch verdeutlichte Christi Geburt in Bedürftigkeit und steht schon früh für das weihnachtliche Beschenken von Kindern. Stilistische Analogien zu den Schnitzereien in der Schlosskapelle und der Schleizer Bergkirche verweisen auf den Bildschnitzer Hans Balbierer als Künstler. Das Burgker Bornkinnel ist komplett mit gleich mehreren zeitgenössischen Gewändern erhalten und stellt damit eine Seltenheit dar. Brokatstickereien und feine Besätze zieren die Gewänder, die über ein weißes Hemdchen gezogen wurden.
0%
0%